Seite auswählen

Turbo Tapping EFT – Emotional Freedom Techniques

Turbo Tapping EFT – Emotional Freedom Techniques

Turbo Tapping EFT

Eine Variante von EFT – Emotional Freedom Techniques ist Turbo Tapping von Ryan N. Harrison. Diese EFT Variante eignet sich besonders zur Überwindung von Süchten aller Art. Egal ob dies Tabak, Alkohol, bestimmte Lebensmittel oder Süßigkeiten sind.

Beispiel zu Turbo Tapping EFT

Es empfiehlt sich diese Variante mit einer Begleitperson durchzuführen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass man das Suchtmittel unkontrolliert zu sich nimmt. Eine Klientin hatte ein starkes unkontrolliertes Verhalten nach Chips. Ich bat sie, zum Termin eine Tüte ihrer Lieblingschips mitzubringen.

Beim Termin forderte ich sie auf, mir alles über ihr Verlangen nach Chips zu erzählen, dabei schrieb ich jede Bemerkung von ihr auf. Oft wird in unscheinbaren Nebensätzen mehr über die Sucht erzählt als in den Hauptargumenten. Sie erklärte mir abschließend, sie möchte von den Chips loskommen, hatte es aber bisher nie geschafft. Ich erklärte ihr, dass es möglich ist, Chips nicht mehr zu mögen, sobald wir die Sitzung beenden. Natürlich glaubte sie mir dies zunächst nicht. Als nächstes bat ich sie, die Tüte Chips auf den Tisch zu legen. Ich nahm die Tüte, öffnete sie und bat sie daran zu riechen. Obwohl ich schon öfter mit Süchten gearbeitet hatte, war ich von ihrer Reaktion erstaunt. Sie versuchte die Tüte zu nehmen um sofort etwas zu essen. Ihr Atem beschleunigte sich, sie wollte die Chips um jeden Preis. Ich fragte sie, auf einer Skala von 0 – 10, wie hoch ihr Verlangen ist. Sie meinte 10. Ich gab ihr ein kleines Stück zum Essen und fragte sie dann wieder. Jetzt war sie bei 20, die Sucht nach den Chips hatte sie im Griff. Ich legte die Tüte weg und stellte Ihr folgende Fragen:

  • Warum sie Chips mag
  • Wo sie die Chips am liebsten isst
  • Wann sie am liebsten Chips isst
  • Wie sie die Chips am liebsten mag (aus der Tüte, in der Schale etc.)

Ich schrieb jede Bemerkung von Ihr auf, wie z.B. „meine Mutter hatte immer diese Chips und ich habe sie selten bekommen“. Dann begann die EFT Klopfsession. „Obwohl ich völlig süchtig nach diesen Chips bin, …“. Jeder Aspekt der aufgeschrieben war, wurde in den EFT Durchgängen angesprochen, ebenso jeder neue Aspekt, der beim EFT Klopfen auftauchte. Wichtig bei dieser EFT Technik ist eine schnelle EFT Klopfweise. Ohne große Pause werden alle Aspekte in ca. 30 Minuten durchgeklopft. Am Ende der EFT Runden war die Klientin völlig erschöpft, ein Zeichen, dass viel Energie abgebaut wurde.

Jetzt war es an der Zeit, das Ergebnis zu testen. Ich holte die Chips wieder hervor und ließ sie daran riechen: Keine Reaktion. Ich forderte sie auf zu probieren, sie wollte nicht. Schließlich nahm sie doch ein kleines Stück. Ihre Reaktion war: „Schmeckt wie Pappkarton mit Paprika“. Auch ich probierte ein Stück, meine Meinung war die gleiche. Wir lachten darüber, dass wir beide keine Chips mehr mochten. Wir warfen die Chips weg und aßen jeder eine frische Karotte.

Ich beende eine EFT Turbo Tapping Session immer mit einer Wahl (nach Dr. Carrington). Mit der Unterstützung meiner Klientin schrieben wir eine Affirmation auf eine Karte: „Obwohl ich diese Sucht nach Chips hatte, entscheide ich mich glücklich und gesund zu sein, während ich eine Karotte esse.“ Diese Affirmation sollte sie jeweils Morgens und Abends dreimal nach der Anleitung in Dr. Carringtons „EFT Choices Manual“ durchführen. Damit war die Sitzung beendet.

Als ich die Klientin nach etwas über einem Jahr wieder traf, und nach dem Verlangen nach Chips fragte, meinte sie nur, sie könne sich gar nicht mehr vorstellen, dass sie nach diesem künstlichen Zeug einmal süchtig war.

Kommen Sie von schädlichen Angewohnheiten nicht los? Gönnen Sie sich eine Sitzung und erleben Sie, wie einfach Sie loslassen können. EFT kann bei mir oder auch telefonisch erlebt werden. Rufen Sie an unter Tel.: 0 91 63 / 99 70 620 oder senden Sie eine Mail.

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × drei =